Feuerrohbauversicherungen

Feuerrohbauversicherungen

Wenn ein Feuer in einem Rohbau entsteht, kann das schwerwiegende Folgen haben. Das Feuer kann den kompletten Rohbau zerstören und damit ganze Existenzen und eine erträumte Zukunft zerstören. Vor allem zum Ende der Bauphase hin, steigt das Risiko und der Wert des möglichen Schadens, was diesen noch schwerwiegender macht.

Explosionen, Blitzschlag oder andere Gründe für Brandschäden können den Rohbau in Schutt und Asche legen und damit nicht nur den Bau ruinieren, sondern zusätzlich Kosten für das Entsorgen der Überreste entstehen lassen.

Für die meisten Bauherren kommt in so einem Fall der Anfang vom Ende, denn die Kosten können ihn in so einem Fall auffressen. Der Vermieter der aktuellen Wohnung fordert die Miete ein, der Bau ist gestoppt, der Schutt muss entsorgt werden, die Bank will bei einer Finanzierung ihre Raten haben. Ein Neuaufbau ist dann in den meisten Fällen undenkbar und auch die anderen Kosten zu decken ist nur schwer oder nicht mehr möglich. In der Regel bleibt dem Bauherrn dann nur die Option in eine private Insolvenz zu gehen und jeden Cent einzusparen.

Eine Feuerrohbauversicherung kann in solchen Fällen vor dem finanziellen Ruin schützen. Oft ist sie ein Bestandteil oder eine Ergänzung einer Wohngebäudeversicherung. Wenn sie das nicht ist, kann sie auch separat als einzelnes Produkt abgeschlossen werden. Eine Verpflichtung für eine Rohbauversicherung besteht zwar nicht, Feuerschäden bilden aber ein Kostenrisiko, welches nicht kalkulierbar ist.

Wann tritt eine Feuerrohbauversicherung in Kraft? / Was ist in der Versicherung enthalten?

Eine Feuerrohbauversicherung kann bei Feuer, Blitzschlag, Brand und Explosion während der Bauphase für alle entstandenen Schäden aufkommen und damit vor meist sehr hohen Kosten bewahren.
Oft kann bei dem Abschluss einer Gebäudeversicherung eine Feuerrohbauversicherung mit eingeschlossen werden. Dies geschieht bei den meisten Versicherungsanstalten kostenfrei. Es kann aber auch separat eine Feuerrohbauversicherung abgeschlossen werden.


Eine typische Feuerrohbauversicherung kommt für folgende Schäden auf:


Feuerschäden:
Zu Feuerschäden zählt alles, was durch Feuer verbrannt oder durch eine Teilverbrennung unbrauchbar gemacht wurde. Dazu zählen alle vorhandenen Baustoffe und Materialien.

Explosionsschäden:
Auch bei Explosionen werden die dadurch unbrauchbar gemachten und zerstörten Baustoffe und Materialien ersetzt. Dazu zählen auch die Teile, die durch die Explosion entstandenen Druckwellen, die umherfliegenden Gegenstände oder entstandenes Feuer beschädigt oder zerstört wurden.

Blitzschlagschäden:
Bei einem Blitzschlag werden alle Schäden durch diesen ersetzt. Dazu zählen zerstörte Baustoffe, Leitungen und Materialien. Dabei ist es egal, ob der Schaden durch den Blitz selbst, oder durch dadurch entstandenes Feuer verursacht wurde.

Bei allen aufgezählten Schadensursachen werden auch die Wiederaufbauarbeiten finanziert, sowie die Aufräumarbeiten und die Entsorgung der zerstörten Güter.

Für wen ist eine Feuerrohbauversicherung besonders geeignet?

Ob sich eine Feuerrohbauversicherung lohnt und ob eine abgeschlossen werden sollte, hängt von Fall zu Fall ab. In erster Linie ist es abhängig von der Größe und dem Wert des Bauvorhabens sowie den finanziellen Mitteln des Bauherren. Sind die Kosten für das Bauvorhaben nur gering und besitzt der Bauherr reichlich Rücklagen, kann auf eine Feuerrohbauversicherung verzichtet werden. Ist das Bauvorhaben größer, hat der Bauherr keine oder kaum finanzielle Mittel in Reserve und besteht vielleicht sogar eine Finanzierung auf den Bau des Gebäudes, dann ist eine Feuerrohbauversicherung empfehlenswert. Gibt es während der Bauphase einen erheblichen Schaden am Rohbau, wird die Bank dennoch weiterhin ihre Raten einfordern. Der Bauherr kann damit in den finanziellen Ruin gestoßen werden. Eine Insolvenz droht und der Traum vom Eigenheim zerschlägt sich.

Außerdem:
Es gibt viele Versicherungen, welche den Feuerrohbauversicherungsschutz beitragsfrei mitversichern. Bei manchen Versicherungen besteht dieser Schutz nur für 6 Monate, bei anderen besteht er für 6 Monate, kann aber kostenfrei verlängert werden und bei manchen Versicherungen besteht er sogar während 24 Monaten. 
Voraussetzung hierfür ist aber bei der gleichen Versicherung eine Gebäudeversicherung zu haben. Diese muss dann zum Baubeginn abgeschlossen werden. 
Ist die Bauphase vorbei und der Bau ist bezugsfertig, beginnt in der Regel automatisch die Gebäudeversicherung.
Von Versicherung zu Versicherung gibt es hierbei Unterschiede, deswegen ist es ratsam im vornherein zu vergleichen und sich von der Versicherung ausgiebig beraten lassen.

Wie findet man die besten Angebote für Feuerrohbauversicherungen?

Versicherungen können manchmal sehr unterschiedlich sein, weswegen es empfehlenswert ist, in Ruhe verschiedene Versicherungen und Tarife zu vergleichen und sich vor dem Abschluss bei einem persönlichen Gespräch ausführlich beraten zu lassen, sofern man die Versicherung nicht online abschließt.

Zu beachten sind vor dem Abschluss einer Feuerrohbauversicherung vor allem diese Punkte:
Wie hoch ist die Deckungssumme?
Die Deckungssumme sollte unbedingt beachtet werden und in Relation zum eigenen Bauvorhaben passen. Ein großes, wertiges Gebäude sollte nicht mit einer geringen Summe gedeckt werden, die den möglichen Schaden an einem Bau nur gering begleichen kann.

Welche Leistungen umfasst die Feuerrohbauversicherung?
Es gibt Unterschiede für das Aufkommen der Kosten. Bei manchen Versicherungen werden nur die unnutzbar gemachten Baugüter bezahlt, bei manchen auch die nötige Arbeit für den Wiederaufbau. Bei den meisten Versicherungen wird auch die Entsorgung des Schutts bezahlt, bei manchen auch die Arbeit für das Aufräumen von diesem.

Wie sieht die Gebäudeversicherung aus? Welche Leistungen beinhaltet diese?
Es geht zumindest bei einem Kombipaket nicht nur um die Leistungen für die Feuerrohbauversicherung, sondern vor allem auch um die Leistungen der Gebäudeversicherung. Nur weil diese später in Kraft tritt, heißt das nicht, dass die Leistungen für diese vernachlässigt werden sollten.

Wie viele Monate ist die Feuerrohbauversicherung in der Gebäudeversicherung enthalten?
Es ist wichtig darauf zu achten, wie lange die Feuerrohbauversicherung Bestandteil der Gebäudeversicherung ist. Das gilt besonders für Bauvorhaben, welche länger andauern. Nur so kann sichergegangen werden, dass der Rohbau die ganze Bauphase über versichert ist und es später keine bösen Überraschungen gibt.

Wie schnell wird der Schaden erstattet?
Wenn der Bau stoppt, weiterhin Miete bezahlt werden und der Schutt entsorgt werden muss und auch die Bank monatlich ihre Raten verlangt, dann ist es wichtig, dass die Kosten für den entstandenen Schaden schnell erstattet werden, denn nur so kann alles weiterhin regelmäßig beglichen und der Bau wieder aufgenommen werden.

Jetzt die besten Angebote für Feuerrohbauversicherungen berechnen:

Feuerrohbauversicherungen - vergleichen und online abschließen

Feuerrohbauversicherungen – vergleichen und online abschließen

Fazit:

Eine Feuerrohbauversicherung kann im Fall der Fälle Existenzen retten und den Wiederaufbau sichern. Zudem sind sie meist kostenfrei beim Abschluss einer Gebäudeversicherung dabei und lohnenswert. Aber auch wenn eine Feuerrohbauversicherung separat als eigenes Produkt abgeschlossen wird, halten sich die Kosten meist in Grenzen.
Besonders für private Bauherren, die ihr ganzes Herzblut in den Bau stecken, bei der Bank verschuldet sind oder Jahre lang gespart haben, ist eine Feuerrohbauversicherung meist keine schlechte Wahl.

Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
Google+